Das Thema Ernährung ist denke eins der umstrittenes Thema in der Rattenhaltung .

Ich habe nun schon auf einigen "Züchter HP's" gelesen das diese sich über Gesundes futter beschweren und dies als "Gesundheitsfutter" darstellen .

Diese Einstellung ist völlig aus der Luft gegriffen und Hirn gespinste , den wie wir Menschen brauchen auch Ratten, Mäuse, Hamster, Hunde und Katzen eine artgerechte Ernährung .

Also was soll daran verkehrt sein wenn man sein Tier artgerecht ernährt ? Wie wäre das wenn wir Menschen nur Fast Food essen und uns nicht mehr gesund ernähren wir werden träge und nehmen zu .Will man eine Ratte haben die sich mit einem halben Jahr nicht mehr bewegen kann ? Und man sie mit vllt 1 Jahr einschläfern lassen muss weil das Tier evtl so dick ist das man es nicht mehr abnehmen lassen kann ? Also wozu sollte man dieses „Fettfutter“ füttern .



Ich Bin selber Züchterin und wir füttern seid Oktober 2014 unsere Eigene zsm gestellte -futtermischung und keins meiner Tiere hat von dieser Futtermischung jemals abgenommen noch sind Babys nicht groß genug genug geworden das wir sagen mussten das das abholen verschoben werden musste , alle Babys sind am Abgabedatum ausgezogen auch keins der erwachsenen Tiere hatte mit diesem Futter jemals Probleme das Zuchtgewicht zu erreichen .. Ich sag euch woran das liegt .. Denn ich habe ausschließlich eine große Linie all meine Tiere aus meiner Linie sind groß und hatten mit 4 monaten schon weit über 300gr und zunehmen tun meine Tiere alle super (vllt das ein oder andere bisschen zu viel ) von dem Futter .



Aber ich will euch nichts einreden .. Informiert euch einfach selber gut über artgerechtes Futter das einzige was ich noch empfehlen kann obwohl ich es nie ausprobiert habe ist das Futter von Mixerama es ist etwas teurer wie wenn man sich selber was zsm stellt aber wenn man sich mit dem Thema „selber mischen“ nicht auskennt ist das noch ne gute alternative ,andere Futtersorten kann ich euch so gar nicht empfehlen da sie einfach nur dick machen und nicht dem entsprechen Was Ratten täglich brauchen .. Jetzt hänge ich euch unten noch ein bild rein das von unseren jungs stammt .. sie bekommen jeden Tag soviel das ich weis das wird gefressen .. gerade Böcke fressen da noch einiges mehr.


So das ihr mal seht was meine Ratten von MEINEM futter fressen .. es ist alles bis auf ein paar klingkeiten wie ein paar dill oder kräuter stiele über alles andere sind hülsen hab ich extra nachgeschaut. 

Die Ernährung

 

Ratten fressen, bedingt durch ihren schnellen Stoffwechsel, etwa alle 2 Stunden.
Daher sollte ein ausgewogenes Trockenfutter als Grundfutter, immer in ausreichender Menge vorhanden sein. Es gibt spezielle Futtermischungen für Ratten. Dieses ist meist in keinem zoofachhandel erhältlich. Ich kaufe immer einen großen Sack, das ist bei mehreren Tieren dann natürlich auch Günstiger. Hamsterfutter oder Kaninchen und Meerschweinchenfutter, ist als Hauptfutter NICHT geeignet, da es eine andere Zusammensetzung hat als das Futter für Ratten.
Täglich einmal empfiehlt sich, frisches Obst und/oder Gemüse.

Man bietet es am besten in einem eigenen Napf, oder auf einem Tellerchen an, dass nach Möglichkeit nicht direkt im Einstreu sondern, auf einer höheren Ebene stehen sollte. Ratten neigen dazu alles mit Einstreu ein zu buddeln. Meine Ratten lieben fast alles an Obst und Gemüse.Auch gekochte Kartoffeln, Nudeln und Reis sind durchaus geeignet, man sollte es damit aber nicht übertreiben. Da es auch fette Ratten geben kann.


 

Tierisches Eiweiß & Proteine

 

bekommen sie auch durch Mehlwürmer oder Grillen usw.
Mehlwürmer lassen sich ganz einfach selber ansetzen.
Man nehme einen behälter mit glatten Wänden, fülle ca 1 cm Paniermehl hinein. Brötchen /Brotreste sind ihre Nahrung. Ein Eierkarton bietet versteckmögl.
Mehlwürmer bekommrt man in Zoofachgeschäften, für wenig Geld.
Diese gibt man nun ins den Behälter.
Mehr braucht es nicht. Sie werden bald anfangen Eier zu legen aus denen der Mehlwurm schlüpft. Nach den verpuppen verwandeln sie sich in flugunfähige Käfer, die wiederum Eier legen.
Die Käfer sind nach dem verpuppen erst hell und färben sich dann bräunlich.

Nach einer Weile erkennt man schon den Käferkörper und nach dem aushärten sind diese schwarz.
Ratten mögen sowohl die Würmer, als auch die Larven und die Käfer.